Das Gipfelkreuz der Kampenwand

Kulturelles, News
Chiemgau_Kampenwand_Kreuz_Geschichte

I gangat gern auf d‘ Kampenwand, wann i mit meiner Wamp’n kannt‘

Die Geschichte des Kampenwand Gipfelkreuz

Auf dem Ostgipfel der Kampenwand auf 1669 Meter steht das größte Gipfelkreuz der Bayrischen Alpen.Die  Kampenwand der schönste Berg der Chiemgauer Alpen mit herrlichen Chiemsee Blick, hat das Gipfelkreuz auch eine Geschichte. Das Gipfelkreuz wurde 1951 zum gedenken der gefallen Soldaten im 2. Weltkrieg von den Gemeinden errichtet. Unter Technisch Extremen Bedingungen wurde das Kreuz aus Eisen geschmiedet 54 Zentner schwer ,12 Meter hoch und die Querbalken 3,5 Meter, als Baumaterialien wurden vorwiegen Alteisen und Panzerstahl verwendet. Mit einem Fuhrwerk mit Mullis und Trägern wurden die Einzelteile unter großen Anstrengungen zur Steinling Alm transportiert. Von der Steinling Alm wurden mit Zugschlitten und Behelfes Seilbahn zum Gipfel die Einzelteile gebracht, erst dort wurde das Gipfelkreuz montiert und im Fels verankert. Am 26. August 1951 fand die Einweihung des Kreuzes satt, in Gedenken an diese Feier wird bis heute jeden letzten Sonntag im August ein Gottesdienst an der Steinling Kapelle ,der Besuch lohnt sich auf alle fälle.

Die Geschichte des Gipfelkreuz wurde durch den Bayrischen Rundfunk verfilmt und ist auch beim Cafe Pauli als DVD erhältlich.

https://www.br.de/mediathek/video/heimat-der-rekorde-groesstes-gipfelkreuz-bayerns-av:5af9dd108f960c00187fe722

Beleuchtung:

Sehr beeindruckend ist das zu beleuchtende Gipfelkreuz, das an mehreren Feiertagen im Jahr beleuchte ist.

An klaren Nächten kann man das Beleuchtete Kreuz weit über das Chiemgau sehen.

Der Aufstieg zur Kampenwand:

Von der Steinling Alm aus, geht der Wanderweg direkt Richtung unter halb des Ostgipfel hoch. Der Weg zur Kampenwand führt durch die Felsenwelt der Kaisersäle Doch für den Aufstieg zum Ostgipfel sollte man trittsicher und schwindelfrei sein, am Letzen Stück hoch zum Gipfel muss man sich noch an einem Stahlseil festhalten.

Auf dem Gipfelkreuz angekommen hat man mit guten Sichtverhältnissen ein wunderbares Panorama auf des gesamten Chiemsees und Chiemgaus sowie mit der eindrucksvollen Gebirgskette des  Alpenhauptkamms. An Tagen mit weiter Fernsicht blickt man auf die Hohen Tauern, Berchtesgadener,  Loferer Steinberge, Großglockner, Großvenediger und das Kaisergerbierge

 Das Gipfelkreuz mit einem Tandemflug von oben erleben:

Mit einer Buchung eines Panorama Thermikflugs hast du die Möglichkeit mit einer Flugzeit bis zu 35 Minuten die Möglichkeit das Kampenwand Gipfelkreuz ganz nah aus der Luft zu sehen.

 

Menü